Radsport Journal Tourmann
/

Das Journal für den Profi Radsport

 

Gefällt mir

Das Radsport Journal Tourmann finanziert sich durch Werbung und freiwillige Beiträge. 

Bitte entfernen sie für diese Seite den AD Blocker, damit wir  weiterhin unsere Leistungen aufrecht erhalten können.

 







             

 Die Galerien des Radsport Journals Tourmann dürfen lizenzfrei verwendet werden.

Die Cyclo Cross Saison hat begonnen

Dieses Wochenende 20.1Weltcup Pont-Château20.1.    Grand Prix Möbel Alvisse  ,  


Die Straßenradsaison 2019 beginnt

 Alle Rennen im Januar

 

04. Januar-06. Januar 2019

Nationale Straßenmeisterschaften - Neuseeland

NZL

05. Januar-08. Januar 2019

Nationale Straßenmeisterschaften - Australien

AUS

10. Januar - 13. Januar 2019

Santos Frauen Tour Down Under

AUS

13. Januar 2019

Down Under Classic

AUS

11. Januar - 18. Januar 2019

Tour der Tachira mit dem Fahrrad

FRIEND

19. Januar 2019

Kies und Teer Classic

NZL

19. Januar 2019

Kies und Teer Die Frau

NZL

15.-20. Januar 2019

Santos Tour Down Under

AUS

26. Januar 2019

Cadel Evans Great Ocean Road Race

AUS

21. Januar-27. Januar 2019

Der tropische Amissa Bongo

GAB

23. Januar-27. Januar 2019

Neuseeland-Zyklus-Klassiker

NZL

27. Januar 2019

Cadel Evans Great Ocean Road Race

AUS

30. Januar - 31. Januar 2019

Herald Sun Tour der Frauen

AUS

31. Januar 2019

Trofeo Ses Salines, Campos, Porreres und Felanitx (Coll de San Salvador)

ESP

18.1

17.1.

Peter Sagan gewinnt das 1. Rennen für Bora hansgrohe im neuen Jahr

Früher hieß  es, mach es März, dann kommen im Sommer keine Tränen. Heute, im Zeitalter des medialen Dauerkonsums von Sport, gilt diese Regel schon im Januar.  Noch vor zwanzig Jahren, quälte man sich im Winter über die Cyclo Cross Parcourse um für die Klassiker gewappnet zu sein. Wer einmal den Matsch in Gavere oder an der Zitadelle von Namur durchquert hatte, den schreckten auch  die Kopfsteinpflaster der Flandern Rundfahrt oder  gar Paris nicht .

16.1.

Max Walscheid   Vierter in Australien

Auch auf der 2. Etappe der Tour Down Under herrschten mörderische Temperaturen. Trotzdem ließen sich einige Herren nicht abhalten, ein wenig voraus zu fahren. Natürlich war die Aktion völlig sinnlos, wenn man das Gesamte betrachtet. Schaut man aber auf die einzelnen Wertungen, wie etwa die des Bergtrikots, so er ergab es schon einen Sinn. Jason Lea vom australischem Team UniSA holte sich dort die entscheidenden Punkte und führt die Wertung mit 20 Punkten an.


https://www.ouest-france.fr/sport/cyclisme/cyclisme-tour-down-under-coup-double-pour-le-neo-zelandais-bevin-6176748

Groupama-FDJ Continental : Samuele Manfredi est sorti du coma

Viviani, Quintana, Tramadol, Manfredi, Brajkovic et Bouhanni: voici les 

Cyclisme: le Slovène Brajkovic suspendu dix mois pour dopage par l ...

15.1.

Max Walscheid holt sich den zweiten Platz bei der 1. Etappe der Santos Tour Down Under

Die Radsport Saison hat begonnen. Traditionell fällt der Auftakt in Australien. Die Tour Down Under ist dann der Startschuss für die World Tour. Normal verkneift man sich den Ausdruck Australien Rundfahrt. Angesichts der Größe des Kontinents ist Rundfahrt auf einen kleinen Fleck im Süden konzentriert, der allerhöchstens die Größe Nord Rhein Westfalens hat. Die siebentägige Rundfahrt, mittlerweile wird das kleine Rennen am Sonntag in Adelaide fest mit dazu gerechnet, hat 906 km.

14.1.


Marcel Meisen holt sich zum 3. Mal die Deutsche Cyclo Cross Meisterschaft.

Am Wochenende wurden in Kleinmachnow bei Berlin die Deutschen Meisterschaften im Cyclo Cross ausgetragen. Bei den Damen holte sich Elisabeth Brandau schon am Samstag das begehrte Trikot. Auch für sie war es der 3. Deutsche Meister Titel. 

Wout Van Aert verliert sein Belgisches Meistertrikot

Gesehen hat man das Trikot in der abgelaufenen Saison eh eher wenig. Wout Van Aert ist in der Hauptsache Cyclo Cross Weltmeister und trägt in der Regel dieses Trikot. Gestern wurde er nun bei den belgischen Meisterschaften von Toen Aerts geschlagen, der nun gleich heute beim Cyclo Cross in Ottegem das Hemd ausführen wird.

Die neuen World Tour Trikots 2019

c sporza



12.1.

Der Krieg um die letzten 2 Plätze der Tour der France

Ja, man spricht in Frankreich mittlerweile von Krieg, wenn man über die Tour de France berichtet. Nur noch zwei Mannschaften haben die Möglichkeit an der Grand Boucle teilzunehmen. Aber drei Teams sind noch im engeren Kreis. Es sind alles französische Teams, allerdings kommen zwei davon aus der Bretagne und das ist ein Unterschied. 

11.1.

Jan Ullrich und der Sturz von Armstrong    TDF 2003


Tour de France. Noch zwei Plätze offen und drei Kandidaten

Manchmal ist die Teilnahme schwieriger als der Sieg. Nein, wir reden nicht von den Olympischen Spielen, wo alleine die Teilnehmer sich geehrt fühlen dürfen. Nein, wir reden von der Tour de France und vom Geld. Denn die Präsenz bei der Tour ist das Wichtigste im Radsport. Kein anderes Ereignis im Radsport hat den gleichen Werbewert. Eine Nichtteilnahme kommt einer Niederlage gleich. Drei Mannschaften sind noch in der engeren Wahl. 




10.1.


André Greipel hat noch eine Chance auf die Tour de France

Die Tour de France Organisation ASO hat die Teilnehmer für die diesjährige Grand Boucle bekannt gegeben. Bis auf  zwei Teams, die noch mit Wildcards beitreten können, sind alle Teilnehmer benannt. Natürlich haben die World Tour Teams alle eine Startberechtigung. Dazu bekamen Cofidis und Wanty eine Wildcard.


9.1.

Die Strecke des Radrennens Paris-Nizza steht fest

Wir waren zwar nach Versailles zur Vorstellung des Rennens eingeladen, aber wie so häufig kommt dann am Ende dann doch etwas dazwischen. Heute jedenfalls wurde in der Nähe des berühmtem Schlosses, das meine Frau nun schon wieder nicht besichtigen konnte, die Rundfahrt fürs Jahr 2019 vorgestellt.

8.1.

 

Radsportwetter

Habe vor Start der Saison eine extra Seite für das Radsportwetter geschaffen. Darauf sind alle wichtigen Radsportwetterseiten verlinkt und beschrieben. Man kann auch schnell mal sich auf den Karten das Wetter in der eigen Region anschauen und seinen Sporttag oder gar seine Sportwoche planen. Viel Spaß.

Mailand - San Remo Doku

Zwar beginnt in ein paar Tagen die World Tour Saison in Down Under. Trotz alledem möchte ich davor noch einmal mit Milan - San Remo ein wenig Geschmack auf das Zukünftige verbreiten. Ein schöner Film. Mal wieder auf holländisch, aber gut zu verstehen. Auf deutsch gibt es solche Dokus leider kaum.


7.1.

Die Izaguirre Brüder und ihr gemeinsamer Sturz

Gemeinsam sind die Izaguirre von Bahrain Merida nach Astana gewechselt. Beim ersten Rennen für dieses Team, einem Cyclo Cross in Spanien, stürzten die beiden gemeinsam nach einer Abfahrt auf einer kleinen Betonbrücke. Gorka Izaguirre stürzte mit dem Kopf gegen das Betongeländer und musste ärztlich versorgt werden. Sein Bruder Ion konnte weiterfahren.



6.1.


https://www.eurosport.fr/cyclisme/etats-unis-un-coureur-cycliste-de-90-ans-convaincu-de-dopage-a-cause-d-une-viande-contaminee_sto7076195/story.shtml

https://www.ouest-france.fr/sport/cyclisme/quick-step-floors/cyclisme-patrick-lefevere-reste-tres-competitif-6157873


Van der Poel holt sich den Doktorhut beim Cyclo Cross in Brüssel

Der Cyclo Cross auf dem Gelände der Brüsseler Universität zählt zur DVV Troffee. Beim ersten Rennen der Troffee in Oudenaarde hatte Mathieu Van der Poel extrem geschwächelt und viel Zeit verloren. Seitdem hat er alle Rennen dieses Wettbewerbs in Folge gewonnen. Aber erst heute gelang es ihm, den sich von  Toen Aerts entscheidend abzusetzen. Schon beim Cyclo Cross in Baal hatte er die Gesamtwertung übernommen. Noch steht ein Wettbewerb im belgischen Lille aus. Aber die 58 Sekunden Vorsprung sollten eigentlich langen. Es sei denn, er hätte wieder einen solchen rabenschwarzen Tag wie am Beginn der Trofee in Oudenaarde.

5.1.

 Mathieu Van der Poel schafft beim Gullegem Cross seinen 100. Profisieg

Er ist in dieser Saison einfach nicht zu schlagen. Mathieu Van der Poel hat seinen 8. Sieg in Folge eingefahren. Für die anderen Fahrer muss es deprimierend sein. Ähnlich werden es die Slalom Fahrerinnen sehen, wenn sie an Mikaela Shifrin denken. Wenn  die Sportler einen Lauf haben, dann kommt der Kannibale zum Vorschein.



Die Tour de France 2013 war die Nummer 100

Wir waren damals dabei, fast die ganze Zeit. Wir haben viel gesehen, aber nicht alles. Vor allem die Eindrücke beim Team Belkin nicht. Die Tour des Bauke Mollema und wie sie inside erlebt wurde. Ein beeindruckender Film aus dem Inneren des Radsports.

4.1.

Jonas Koch fährt in letzter Sekunde in der World Tour mit

Die gute Nachricht kam spät, aber sie kam. Jonas Koch bekam doch noch einen Vertrag bei CCC. Eigentlich hatten wir schon gemeldet, dass Jonas Koch in die dritte Liga abgestiegen sei. Er stand schon beim Team Heizomat auf der Liste. Das wäre ein schwerer Rückschritt in der Karriere des jungen Mannes gewesen. So fährt  eines der großen deutschen Radsport Talente wieder bei den ganz Großen mit. Auch finanziell ist das natürlich eine Steigerung.

3.1.

Marcel Meisen gewinnt den EKZ Cyclo Cross in Meilen

Marcel Meisenc Ekz Tour

8 Runden a 2,6 km kamen am Ende der Herren Elite heraus. Die daraus folgende Distanz von 20,4 km bewältigte der Deutsche Meister Marcel Meisen am besten.  Er fuhr eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 21,39 Km/h und hatte einen Vorsprung von 9 Sekunden vor dem Zweiten, dem Schweizer Lars Forster. Von der belgischen Top Elite waren nur Quinten Hermans und David Van der Poel am Start.

 

 2.1.

Paris Roubaix 2017 Das letzte Rennen von Tom Boonen


Die Pflastersteine von Paris Roubaix



1.1.

Chris Froome und Geraint Thomas machen die Tour de France

Ich habe es ja schon im letzten Jahr gesagt. Auch wenn die großen Jungs noch zweifeln, am Ende entscheiden sie sich für die Tour de France. Zu spektakulär ist das Rennen. Der Werbewert und die Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit überragt die anderen beiden Rundfahrten bei weiten. Insbesondere die Situation beim Team Sky, das 2020 den Sponsor SKY verliert, gilt es die Werbetrommel zu rühren.

https://www.azonline.de/Sport/Weitere-Sportarten/Radsport/3602026-Frankreich-Rundfahrt-Sky-mit-Titelverteidiger-Thomas-und-Froome-zur-106.-Tour

https://www.tt.com/ticker/15174189/radsport-froome-und-thomas-konzentrieren-sich-2019-nur-auf-tour

Siehe auch

https://www.radsportjournaltourman.com/Radsport-News/VIncenzo-Nibali-ist-noch-unentschlossen/


30.12.


Mathieu Van der Poel gewinnt auch den Superprestige in Diegem

Am Vortag durfte Weltmeister Wout  van Aert glänzen. Er gewann den Brico Cross in Bredene. Allerdings in Abwesenheit von Van der Poel. Beim  Superprestige in Diegem standen die Fahnen allerdings wieder auf Sturm. Mathieu van der Poel hatte bisher alle Wettbewerbe dieser Serie gewonnen und er ließ diesen Sieg auch nicht aus. Zunächst begann das Rennen für Wout Van Aert und Mathieu van der Poel nicht nach Wunsch.





Der Hundertjährige der von der Schanze sprang und gewann


Natürlich ist die Vierschanzen Tournee in aller Munde. Trotzdem  will ich jetzt nicht von Noriaki Kasai und seinen Erfolgen in 50 Jahren reden. Ich will vom Radsport reden. Aber nicht von Davide Rebellin und seinen Bemühen noch einmal im Profi Radsport Fuß zu fassen. Auch die Teilnahme von Andrea Tafi bei Paris Roubaix soll nicht das Thema sein.   Ich will von einen aktuellen 100 jährigen erzählen,  dem Franzosen Robert Marchand. 

29.12.

Warum sich der Profi Fußball am Radsport orientiert

Es geht wie immer um Geld, Macht, Einfluss und um persönliche Befindlichkeiten. Seit den achtziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts gab es diese Bestrebungen, ein solche Superleague einzuführen. Sie sollte zunächst nur auf Europa und dessen westeuropäische Spitzenclubs beschränkt sein. Einer der ersten Mitiniatiatoren war Silvio Berlusconi, damals Präsident und Eigentümer des AC Milan. Der machte die Idee dann bei den anderen europäischen Spitzenclubs, wie Real Madrid, populär und zwang so die UEFA zu reagieren.




28.12.

Die Best of 2018 Bilder des Radsport Journal Tourmann

Der Azen Cross in Loenhout

Verfolgt man in letzter Zeit die Cyclo Cross Berichterstattung in den belgischen Medien, so kommt man um den Ausdruck Resignation nicht herum. Der Livescore bei sporza wird dem Titel eröffnet: "Schlägt Mathieu Van der Poelauch diesmal den Weltmeister Van Aert? Auch im Fernsehen sieht man nicht viel anderes als Tränen, Weinen, Hoffen und Bangen. Am Ende meist vergebens, was die letzteren der  beiden Gemütszustände betrifft.



27.12.

Richard Virenque wird von Eurosport hinauskomplementiert

 

Richard Virenque ist der Liebling aller Franzosen. Bei der Tour de France hatte er seinerzeit die Bergwertung dominiert und so jeden Tag Jubelstürme  verursacht. Bis zu jenem berüchtigten Tag, als die Festina Affaire begann und viele Radsportler mit ihren Spritzen auf die Polizeireviere eskortiert wurden. Man sprach davon, dass die heruntergelassenen Hosen jetzt nicht die angenehmste Situation für Richard Virenque waren.

26.12.

Der Schlussakt. Bryan Salas gewinnt die Vuelta a Costa Rica.

Weihnachten werden ja Wünsche wahr. Bryan Salas vom Team Nestlé hätte sich vorher wahrscheinlich nicht träumen lassen, dass er die Vuelta a Csta Rica gewinnen würde. Natürlich war das Ausscheiden der Dopinghelden des letztes Jahres eine gewisse Erleichterung für ihn. 





Mathieu Van der Poel zelebriert die Festtage in Heusden Zolder

Das wird nicht besser. Ich sehe es schon kommen. Die Belgier werden sich angewidert vom Cyclo Cross abwenden und sich dem Hallenhalma zuwenden. Es macht sicher keinen Spaß. Jedesmal die Fliegenklatsche mitzubringen und sich dann gegenseitig zu verkloppen. 

Belgien in Not!!! Das Kernland des Cyclo Cross wird von einem einzigen Holländer besetzt. Gut, der kann fliegen. Aber ist das ein Trost?                                                             Ich selber kann das Elend nicht mehr mit ansehen. Weinende Männer, die ihre schwarz gelb rote Flagge jedes Wochenende verbrennen müssen. Da gehen sicher bald die Fähnchen aus.


25.12.

Vuelta a Costa Rica

 

Die zweite Überfahrung des Cerro de la Muerte

Denken sie nicht, dass nur in Costa Rica heute Rad gefahren wird. Habe doch heute tatsächlich ein paar Jungs gesehen, die den häuslichen Weihnachtskeksen entflohen sind. Und war  nicht der einzelne Fahrer im SKY Trikot der Herr Knesi, der da an  mir vorbeirauscht kam? Ich kann mich natürlich irren und es war irgendein Kerl der die Regenjacke von SKY ergattert hat.

24.12.



Der achte Tag
Habe eben eine Stunde einen Bericht geschrieben. Dann ist das Programm zusammengebrochen und alles war weg. Kein Gefluche. Es ist ja Weihnachten.
Also ein Kolumbianer hat den 3500 m hohen Cerro de la Muerte alsBester überfahren. Es ist Jonathan Carnaval. In der Gesamtwertung führt weiterhin Diego Cano, auch aus Kolumbien.
Frohes Fest.


Der perfekte Tag
Es gibt diesen Tag. Da gelingen einem fast alle alle Bilder. Man sieht es immer erst nachher auf dem Großleinwand. Dann sagt man, wauh, das waren deine Fotografin und du. Und wenn du später noch so viele Bilder ins Netz setzt, immer, wenn du diese Serie anschaust , weißt du, mehr geht nicht. Du könntest an dieser Stelle aufhören und alles ist gut.

Für andere Ansichten gilt Einfach noch einmal die Bilder von der Tour der France im Jura anschauen. Bitte. Es lohnt sich wirklich. Anstelle eines Weihnachtsprogramms
https://b-heusner.wixsite.com/tourmannbi…/die-ersten-etappen




23.12.

Cyclo Cross Weltcup Namur

Die Zitadelle von Namur hat viele Schlachten -auch des Radsports - gesehen. Hier oben enden  auf der kopfsteingepflasterten Rampe nicht nur zahlreiche Straßenrennen. Im Winter findet  jedes Jahr auch der berüchtigte  Cyclo Cross statt. Mit seinen steilen klebrigen Anstiegen und den ebenso steilen und gefürchteten schleimigen Abfahrten. Selbst unter guten Bedingungen eine Herausforderung für Mensch und Material.


Thibaut Pinot und seine Ambitionen für die Tour

Primoz Roglic will den Giro gewinnen

https://www.ouest-france.fr/sport/cyclisme/cyclisme-paris-nice-au-programme-de-valentin-madouas-6146706

https://www.sportsactu.be/cyclisme/lis/2018-12-22/entre-le-giro-et-le-tour-fabio-aru-hesite

Sagan: “2019 gab es eine Menge schöner Momente“

 

Radcross: Van der Poel und Cant geben beim Waaslandcross ihr Bestes

22.12.



Arnaud Demaré beginnt die Saison am 20. Februar

Cycling: Wiggins konzentriert sich auf das Verschwinden des Himmels (grins, wegen der Übersetzung)

https://www.lequipe.fr/Cyclisme-sur-route/Actualites/Warren-barguil-debutera-sa-saison-2019-a-majorque-31-janvier/971192

Le Rwandais Joseph Areruya (Delko-Marseille) élu cycliste africain de l'année

 

Vuelta a Costa Rica: Villalobos mit Solosieg auf Etappe 6, Canos Vorsprung gegenüber Salas schrumpft auf 18 Sekunden

 

Die Radsport-News-Jahresrangliste 2018 im Überblick


21.12.

Vuelta a Costa Rica  Ergebnisse <<<

Wer fährt den Giro? Wer fährt die Tour?

Thibaut Pinot enthüllt sein Programm 2019

Daniel Teklahaimot fährt gegen Greipel beide der Tropicale Amissa Bongo

Greipel. Mit der Ausbeute aufgrund der Umstände zufrieden


20.12.

2019 Vuelta a Espana offers eight mountaintop finishes, goes off road — cyclingnews
Official 2019 Vuelta a Espana route with profiles — lavuelta
2019 Vuelta a Espana Flythrough (05:35 English) — lavuelta

https://www.la-croix.com/Sport/Annee-2018-Cyclisme-Francais-reussissent-mieux-journee-2018-12-20-1300990798?from_univers=lacroix

http://www.cyclingnews.com/news/2019-vuelta-a-espana-offers-eight-mountaintop-finishes-goes-off-road/

 

https://www.lequipe.fr/Cyclisme-sur-route/Actualites/Qui-sera-sur-le-giro-qui-sera-sur-le-tour/970647

http://06.live-radsport.ch/details_220047/Vuelta_a_Espantildea_2019_Praumlsentation_%E2%80%93_8_Bergankuumlnfte_und_zum_Start_wieder_ein_MZF.html

RSN Rangliste, Platz 5: Emanuel Buchmann

Bei den Kurz-Rundfahrten top, bei der Vuelta geschwächelt

Vuelta a Costa Rica

Etappe 4 

Costa Rica holt sich den ersten Sieg der Rundfahrt.


Ja, der Kommentator brüllt auch unter normalen Umständen ins übers Internet mitreisende Publikum. Sind die Bilder oft ein wenig verschwommen, die Stimme kommt ungehindert durch und rührt die Trommel für den costaricanischen Radsport. Doch auf den letzten 10 km der 4. Etappe war es angebracht, den Lautstärkepegel ein wenig zurück zu kurbeln, denn ein Fahrer aus Costa Rica führte das Rennen an.


19.12.

Vuelta a Costa Rica

livestream 4. Etappe ab 16 Uhr 

3. Etappe

Santa Cruz nach Nicoya  139 km

 Als ich mir gestern die 3. Etappe der Vuelta a Costa Rica live auf Face anschaute, bekam ich doch einen gewissen Eindruck von Radrennen in südamerikanischen Ländern. Es gab ein Kameramotorrad für das ganze Geschehen.  Das eilte oft von hinten nach vorne und zurück. Dazu einen enthusiastischen Kommentator, natürlich in spanisch. Erschreckend und ungewohnt waren die Bilder über den Verkehr. 


18.12.

ab 17 Uhr livestream 3. Etappe Vuelta a Costa Rica <<<<


 

Vuelta a Costa Rica

Kann man an Weihnachten wirklich Radfahren? Ich meine, so richtig Wettbewerbe bestreiten. Bei den Profis?  Man kann. Seit 54 Jahren schon, in dem kleinen mittelamerikanischen Land Costa Rica.  Ohne Tränen geht es aber auch hier nicht. Denn letztes Jahr hat die Rundfahrt auf sich aufmerksam gemacht, weil zahlreiche Rennfahrer gedopt waren.

 

17.12.

Tom Dumoulin bevorzugt den Giro

Movistar bleibt bis 2021 Sponsor

Geraint Thomas in Großbritannien zum Sportler des Jahres gewählt

Jairo Chaves: “Du musst kein Raubtier sein, um zu gewinnen“

Simon Yates will beim Giro 2019 den Job zu Ende bringen

 US-Meisterschaften Radcross: Hattrick für Hyde – fünfter Hattrick für Compton

 

16.12.

Mathieu Van der Poel  dominiert auch beim Superprestige Cross in Zonhoven

Wenn Mathieu Van der Poel am Start ist, wissen die anderen Fahrer, dass es in der Regel nur um Platz zwei geht. Ob wohl der Parcours heute ein wenig schneebedeckt war und Schnee nun mal nicht Van der Poel Sache ist, setzte sich der fliegende Holländer von Beginn an ab.


Superprestige Cross Zonhoven twitter  liveticker  

 Van der Poels Aufholjagd geht weiter: nur noch 57 Sekunden auf DVV-trofee-Leader Aerts

 Der Giro wird auch 2019 Dumoulins Hauptziel

 Quickstep Videos





Dumoulin macht den zweiten Sieg im Giro-Finale zum großen Tor - Cipollini muss vor dem Richter erscheinen, nachdem er seine Schwester geschlagen hat

Tim Wellens sur le Tour en 2019: "Je veux encore une fois essayer, en espérant que le résultat sera bon"


2019 Tirreno-Adriatico
: race announcement with profiles and mapsPeter Sagan sets out 2019 racing plans (01:05 English) — 

VelonCCKit unveiling: Deceuninck - Quick-Step 2019 Kit (00:51 Music) — Quick-StepFloors

 

15.12.


Alle Topstars beim Scheldecross in Antwerpen am Start

Mathieu van der Poel und Wout van Aert sind aus dem Urlaub zurückgekehrt. Der Scheldecross ist die erste Station ihrer neuen Anstrengungen um die Vorherrschaft im Cyclo Cross. Daneben wollen Laurens Sweek und Michael Vanthourenhout ein Wort mitreden. Drei der vier genannten sind dann in der 4 köpfigen Spitzengruppe dabei.


Fährt Team SKY 2020 unter Chinesischer Flagge ?

Im Herbst hatten zwei Briten angekündigt, 2020 mit einem chinesischen Team Furore zu machen. Tim Kay, ein Geschäftsmann und Shane Sutton, ein ehemaliger britischer Radsport Profi, wollten zusammen eine chinesische Mannschaft gründen, die die nächsten 5 Tour de France Sieger stellen wollte.

 


CCC zeigt sein neues Outfit

Quickstep hat einen neuen Co Sponsor auf dem Trikot

Sunweb fährt 2019 in rot

Team SKY wird vielleicht Chinesisch

Streckenpräsentation von Tirreno Adriatico

Nils Politt. Bei Katusha der große Lichtblick

14.12.

 

Roman Bardet konzentriert sich 2019 auf die Höhepunkte

Chris Froome bleibt optimistisch                                                                                                                     Spanien Rundfahrt startet 2020 in Utrecht 

Neuer Look für Cofidis

Lotto NL Jumbo heißt im nächsten Jahr Jumbo Visma

Neue Kleider für Sunweb, CCC und Quick-Step

Cycling Inspiration - Col du Tourmalet (Luz St Sauveur) (09:48 English/Music) — TheColCollective

Ergebnis  Gran Premio Comite Olímpico Nacional Costa Rica



9.12.

Viel Matsch beim Vlaamse Druiven Cross

Der trockene Sommer ist vorbei. Jetzt kommt die Regenzeit in Flandern. Und die wird wegen der lange ausgebliebenen Niederschläge reichlich sein. Stellen wir uns auf eine schlammige Restsaison ein. 
Auch beim Druivencross in Overijse standen die Teilnehmer bis zum Knie im Matsch. Direkt zu Beginn des  Rennens setzte sich der kleine Van der Poel  an  die Spitze.


8.12.

Erik Zabel kehrt zu Katusha Alpecin zurück


Wenn der Vater mit dem Sohne, könnte die Schlagzeile heißen. Der Sohn hat sich ja lange Zeit dagegen gewehrt, dass sich der Vater in seine Angelegenheiten einmischt. Jedenfalls gegenüber der Öffentlichkeit.


https://www.lequipe.fr/Cyclisme-sur-route/Actualites/Cyclisme-erik-zabel-revient-chez-katusha/96622

https://www.lequipe.fr/Cyclisme-sur-route/Actualites/Cyclisme-freire-veut-devenir-selectionneur-national-de-l-espagne/966500

DOPING: BURGOS-BH-TEAM FÜR DREI WOCHEN GESPERRT

https://www.lemonde.fr/afrique/article/2018/12/07/cyclisme-les-fauves-de-centrafrique-remis-en-selle-par-bollore_5394272_3212.html

https://www.lequipe.fr/Cyclisme-sur-route/Actualites/Tour-de-californie-un-parcours-equilibre/965757

7.12.

Vincenzo Nibali ist noch unentschlossen

Zuletzt wurde in Italien wieder ein Interview mit Vincenzo Nibali  mit dem Tenor " Ich weiß noch gar nichts" veröffentlicht.  Gut es ist Saure Gurkenzeit und die Kollegen lauern die Radsportstars  auf, um irgendwie ihre Existenz im Winter zu rechtfertigen. Da wird dann auch mal die Nachgeburt fürs Baby ausgegeben. Jede Antwort und wenn sie auch nur hingeworfen wird, wird als letzte Weisheit des Athleten verkauft.


Ex-Profi Schumacher  für Ironman qualifiziert

https://www.eurosport.de/radsport/uber-investition-bewahrt-familie-von-lance-armstrong-vor-pleite_sto7041677/story.shtml

https://www.lequipe.fr/Cyclisme-sur-route/Actualites/Lance-armstrong-sauve-de-la-faillite-par-un-investissement-dans-uber/966123

https://www.sportsactu.be/fra/cyclisme/lis/2018-12-07/au-bord-de-la-banqueroute-lance-armstrong-a-ete-sauve-par-uber

Radsportgalerie Münsterland Giro

5.12.



LES VILLES ÉTAPES ET LE PROGRAMME DE

L’AMGEN TOUR OF CALIFORNIA 2019 DÉVOILÉS


Auf der Suche nach der Bestform: Marcel Kittel will “wie ein Mönch leben“

Degenkolb selbstbewusst: Weltmeister-Titel ist das Ziel

Marcel Kittel war 2018 nicht krank

Weltmeisterschaft: Eine Mannschaft von Frankreich ist noch jünger

Geraint Thomas ist nicht sehr heiß, um Giro und Tour 2019 zu verdoppeln


4.12.

Maximilian Schachmann will 2019 die Tour de France bestreiten

Lotto  Kernhaus fehlt  das Geld für ein Pro Continental Team


https://www.radsport-news.com/sport/sportnews_112920.htm  Team Vorlberg kann weiter mit  Kapitän Schelling planen

http://www.cyclingnews.com/features/kittel-im-trying-to-live-like-a-monk-so-i-can-get-back-to-my-best/

http://www.cyclingnews.com/news/phil-liggett-ive-lost-my-right-hand-man-my-wing-man-my-teammate/

Paul Sherwan ist tot



Roman Kreuziger wird neuer Kapitän von Dimension Data

Seit 2006 ist der Tscheche Roman Kreuziger im internationalen Radsportgeschäft. Zu fuhr er für Liquigas und erlebte dort den Karrierebeginn von Peter Sagan. Später fuhr  Alberto Contador zu seinen Siegen. Jetzt will er aber auf eigene Rechnung fahren.

 



Marcel Meisen gewinnt den Cyclo Cross in Bensheim.

Nur einen Tag nach seinem 4. Platz in Hasselt überzeugte der deutsche Meister beim Cyclo Cross im Bensheim. Meisen siegte überlegen auf dem Kurs, wo er schon letzten Januar Deutscher Meister geworden war. Der Belgier Jens Adams, der am Vortag im Hasselt noch zwei Plätze vor Meisen lag, musste sich in Bensheim dem deutschen Meister geschlagen geben. Dritter wurde der Belgier Nicolas Cleppe von Telenet Fidea, der in Hasselt mit einem 9. Platz überzeugte.

1.12.

Marcel Meisen kommt in Hasselt auf Rang Vier ins Ziel

In Abwesenheit  der Topfahrer Mathieu Van der Poel und Wout van Aert, die in Spanien eine Trainingsrunde  einlegten, konnte sich der Deutsche Meister Marcel Meisen auf Rang vier vorkämpfen. Gewonnen hat das Rennen der Belgier Kevin Pauwels. Überhaupt gingen die drei ersten Plätze komplett an die Cyclo Cross Nation Nummer eins.



Die Route der Tour de Normandie steht fest

Die Tour de Normandie ist  nach Paris Nizza die zweite wichtige Rundfahrt im März in Frankreich. Das Rennen wird vom 25. bis zum 31. März an der Westküste von Frankreich ausgetragen. 1131,5 km wird es durch alle Regionen der Normandie gehen. 7 Etappen, die entlang des Meeres führen, aber auch das Binnenland nicht auslassen.


Team SKY trägt 2019 wieder schwarz

Das Team hat sich für nächste Jahr wieder für den Ganzkörpertrauerflor entschieden. Ob alle Fahrer sich in dem schweißtreibenden Anzug wohlfühlen ist nicht sicher. 




La Planches des Belles Filles und die Tour des France

Jetzt hat auch Thibaut Pinot vom Team FDJ  bekanntgegeben, dass er 2019  die Tour de France fahren will. Die Presse hofft natürlich immer auf einen Nachfolger von Bernard Hinault, der 1985, lang lang ist es her, die Tour de France gewonnen hatte. Eines seiner Argumente ist aber der Anstieg nach La Planche de Filles. Ihm würde diese Etappe besonders liegen.

Andrea Tafi hat sein Team für Paris Roubaix gefunden

Offiziell bestätigt ist es noch nicht. Aber die Spatzen pfeifen es von den Dächern, dass Andrea Tafi für das Team Dimension Data bei Paris Roubaix antreten wird.


Romain Bardet hat sich doch für die Tour de France entschieden

 radsportjournaltourmann    28. November 2018 (hh)

Letzte Woche war es noch unklar. In einem Interview wollte sich der französische Radsport Star noch nicht festlegen. Eigentlich sei der Giro d`Italia mehr auf ihn zugeschnitten. Jetzt kam die Kehrtwende durch seinen Teamchef bei AG2R La Mondial Vincent Lavenu. Er gab nach dem Trainingslager in Oiseau bekannt, dass Romain Bardet die Tour de France fahren wird. 




André Greipels neues Team ändert den Namen

André Greipel hatte nächstes Jahr bei Fortuneo Samsic angeheuert. Jetzt wird aus Fortuneo Samsic  das Team Arkea Samsic. Einer der Hauptsponsoren wechselt. Doch die wirklichen Unterschiede sind nur marginal. Arkea ist die Muttergesellschaft von Fortuneo. 



Van der Poel sägt sich als Bester durch den Sand von Kokoksijde.

Der Weltcup in Koksijde zieht viele Athleten an. Die gesamte Weltelite ist in der Regel am Start und wühlt sich durch den Sand von Koksijde. Trotzdem findet man unter  den besten zehn in der Ergebnisliste nur Holländer und Belgier.

Wer außer Van der Poel sollte den Ambiance Cross gewinnen.

Mathieu Van der Poel ist der Beste in dieser Saison. Er trägt zwar nicht das Weltmeistertrikot. Der Tag dieser Entscheidung im letzten Winter war nicht seiner, obwohl er auf heimatlichen Gebiet stattfand. Aber in der neuen Saison ist bislang kaum ein Kraut gegen ihn gewachsen. 



Auch Romain Bardet hat sich noch nicht für die Tour entschieden.

Viele Radsportler überlegen noch.  Zu schwer scheint nächstes Jahr die Tour de France, als dass sie sich Möglichkeiten ausrechnen dort zu gewinnen. Letztendlich zählt nur der Sieg bei den Grand Tours.  Schon ein dritter Platz lässt ein Fahrer im Abseits stehen.  Auch Romain Bardet ist sich nicht sicher, ob er die Tour fahren wird.  

Das Ende der Sklaverei im Frauenradsport ?

22.11. (hh)Ansätze zu Veränderungen hatte es in den letzten Jahren einige gegeben. Nur konnte man diese bestenfalls mit dem Prädikat bemüht auszeichnen. Meistens waren es launige Ankündigungen um eine Abstimmung zu beeinflussen. David Lappartient will jetzt im zweiten Jahr seiner Präsidentschaft endlich das Problem angehen


Tom Dumoulin hat sich noch nicht für die Tour de France entschieden.

Man weiß es ja nicht. So sieht jedenfalls die Situation für Dumoulin im nächsten Jahr aus. Natürlich würde er gerne die Rundfahrt gewinnen. Dieses Jahr ist er zweiter geworden. Damit will er sich aber nicht begnügen. Er hat nur ein Problem. Die Tour de France nächstes Jahr ist nicht auf ihn zugeschnitten. 


Stig Broeckx fährt wieder Fahrrad

Es  ist jetzt mehr als zweieinhalb Jahre her, dass der Belgier vom Team Lotto Soudal  bei der Baloise Belgium Tour von einem Motorrad angefahren wurde. Nach dem Sturz lag er lange Zeit im Koma und man konnte nicht sagen,  dass er jemals wieder daraus aufwachen würde.


Mathieu Van der Poel gewinnt den Cyclo Cross in Hamme

19.11. (hh) Ein gutes Wochenende für die Van der Poels. Der kleine Bruder gewinnt in der  Schweiz und der größere distanziert die Konkurrenz in Belgien beim Cyclo Cross in Hamme.

Zwei Klatschen für die Radsportwelt und nach dem Wechsel von Wout van Aert auf die Straße gibt es auch keine Aussicht auf Hoffnung. So lange die Van der Poels sich die Cross Rennen in Europa aufteilen, wird man nur noch um den zweiten Platz kämpfen dürfen






Die Zeit heilt die Wunde nicht

Manche Zeitungen halten die Tour de France für die einzige Rundfahrt der Welt. Radrennen wird mit der Tour gleichgesetzt und auch die negativen Ereignisse bei der Rundfahrt Anfang des Jahrtausends sind auch heute noch der Aufhänger für negative Kommentare. Die Wunde sitzt und will auch von der verantwortlichen Redakteuren nicht ausgeheilt werden


Chris Froome fährt 2019 die Kolumbien Rundfahrt

Das Team SKY hat angekündigt, dass es mit Chris Froome im Februar an der Kolumbien Rundfahrt teilnehmen wird. Die Kolumbien Rundfahrt, offiziell Colombia Oro y Paz genannt wird vom 12. bis 17. Februar in der Provinz Medellin ausgetragen.

 



 



 Der Giro 2019 kommt


Wie heißt es so schön in Italien. Il Giro vai. Der Giro kommt.Nächstes Jahr vom 11.5. bis zum 2. Juni. Der Start ist in Bologna und das Ziel in Verona. Der Süden des Landes wird diesmal völlig ausgeklammert. Auch die Inseln werden keinen Giro sehen.

 



r



Die Bilder von der Deutschland Tour sind jetzt online.<<<<

Die Musik muss bei Google Chrome unterhalb der Bilder extra gestartet werden

 




 



 

Die Worldtour Trikots 2018 <<<<  

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Am Wegesrand-Tourmannbilder

Viele Bilder werden im Vorbeifahren geschossen. Sie sind nicht perfekt, geben aber die Stimmung der Fans wieder.<<<

 

 

 

 

Gästebuch

 


 




 
ontent="9e0af36c45ef49dfb29cd36968b6be57" />