Radsport Journal Tourmann
/

Das Journal für den Profi Radsport

 

Das Straßenrennen der Frauen bei der WM

Die Frauen haben etwas weniger zu fahren als die Männer. Dafür bleibt ihnen die Hölle erspart. Nicht erspart bleibt ihnen ohne Funk zu fahren.  Dafür sie 156 km durch schöne Tirol fahren. Die Strecke  hat lediglich 2400 Höhenmeter. Folglich die Holländerinnen auch hier die absoluten Favoriten. Es macht halt was aus, wenn  man von Geburt an die Deiche hoch fahren muss.

Bei der ersten Zieldurchfahrt kommt eine 4 köpfige Gruppe an der Spitze durch. Mit dabei ist eine Holländerin, Ellen Van Dijk. Daneben sind es   Lepisto , Guderzo aus Italien  und Ludwig aus Dänemark.     Im  folgenden Anstieg geht es zur Sache. Lepisto kann nicht mithalten. Australien zieht im  Feld am Horn. Das Peloton fällt  auseinander. Noch sind 65 km zu fahren und das Peloton hat 31 Sekunden Rückstand. Auch die deutschen Fahrerinnen sind raus gefallen. Alleine Clara Koppenburg kann mithalten.

62,5 km vor dem Ende holt das Feld unter Führung von der Australierin Kennedy die Spitzengruppe ein. In der Abfahrt kommt das Feld wieder zusammen. Unten geht es aber wieder von vorne los. Ellen Van Dijk ist  wieder mit dabei. Die Mädels fahren 1 Minute heraus. Dann beginnt der holländisch italienische Zickenkrieg. Beide Mannschaften greifen an, obwohl sie Fahrererinnen vorne haben.

Vielleicht war es ja zu recht. Van Dijk fällt zurück und Anna Van der Breggen geht auf die Reise. Schnell erreicht sie die Spitzengruppe und fährt gleich  vorbei. Doch ein paar können noch mithalten. Anna van der Breggen gibt nicht auf. Nur die Australierin Spratt fährt am Ende mit. Aber nicht lange. in der Abfahrt fällt die Entscheidung wie gestern in der U 23. Nur eine Runde früher. Die Abstände werden beträchtlich. Spratt verliert bis zur Ziellinie 1 Minute 20. Die anderen haben mindestens 3 Minuten. Das Feld ist explodiert. Van der Breggen sieht 20 km vor dem Ende wie die sichere Siegerin aus. Aber auch sie muss noch einmal über den Berg kommen. Es geht eigentlich nur noch um Bronze. Van der Breggen hat vier Minuten Pratt 2 Minuten Vorsprung. Hinten wird das 3 köpfige Trio eingeholt Drei weitere kommen hinzu.  Dableibt aner nur kurz. Die Bergfahrerinnen zerlegen die Allrounder. Die Italienerin Tajana Guderzo kann sich schließlich absetzen. Sie erreicht auch alleine den Gipfel als Dritte. Ist das Rennen entschieden?

Ja,das ist es. Die Holländerin Anna Van der Breggen wird neue Weltmeisterin. Es ist ihre dritte Medaille bei dieser Weltmeisterschaft. Amanda Pratt aus Australien wird Zweite und Tatjana Guderzo Dritte.







 
ontent="9e0af36c45ef49dfb29cd36968b6be57" />