Radsport Journal Tourmann
/

Das Journal für den Profi Radsport

 

Thibaut Pinot gewinnt die Lombardei Rundfahrt

 

Die Rundfahrt der fallenden Blätter. Erinnert uns das nicht an die alte Geschichte von dem Apfelbaum. Wer jetzt keinen planzt planzt keinen mehr. Thibaut Pinot hat seinen gepflanzt und kann sich jetzt der Trüffelsuche widmen. Zeit genug dazu sollte er haben, denn die Saison läuft langsam aus. In Europa gibt es keine World Tour Rennen mehr. Der Tross zieht nach Asien und nicht alle sind mehr dabei.


IL Lombardia wird das Rennen in Italien genannt. Sollte es nicht besser La Lombardia heißen?

Egal. Nach der norditalienischen Herbstwoche kommt das Finale in Como. Über 241 km und einige Hügel führte der traditionelle Weg von Bergamo nach Como.

Das Rennen ist kompliziert zu lesen. Es ist lang und wie immer auf solchen Strecken werden die ersten die letzten sein. Wer keine keine Geduld hat ist vom Schicksal oder seinem Teamchef dazu auserkoren. Die Jungs wurden immer wieder eingeholt.   Selbst Vicenco Nibali von Bahrain Merida musste seine Ambitionen zurückstecken als Thibaut Pinot angriff. Er wurde am Ende nur der erste Verlierer, 32 Sekunden hinter Pinot vom Team Groupana FDJ.

Natürlich waren auch deutsche Fahrer bei der Blattauflese Rundfahrt dabei. Ihr Laub glänzte aber nicht, sondern hatte lediglich die schöne rotbraune Farbe des Altweibersommers. So kam Emanuel  Buchmann  auf Rang 22 über 3 Minuten später als der Sieger ins Ziel.




 
ontent="9e0af36c45ef49dfb29cd36968b6be57" />